Unsere Chorleiterin

Helga Delgado wurde in Buenos Aires geboren, wo sie den Großteil ihrer Ausbildung zur Musikpädagogin mit Schwerpunkt Chorleitung absolvierte. Darüber hinaus ist die Sopranistin auch in Gesang, Schauspiel und Tanz ausgebildet.

Ein Jahr verbrachte sie in Italien, kooperierte dort mit ihrem Bruder, der Komponist ist, und arbeitete unter anderem als Chorassistentin. Seit 2012 lebt Helga in Berlin, wo sie mehrere Chöre leitet, in verschiedenen Ensembles mitwirkt und als Musikpädagogin mit Kindern und Erwachsenen tätig ist. 2017 hat sie den Weiterbildungstudiengang „Interpretation der Chormusik“ an der Musikhochschule Hanns Eisler unter der Leitung von Prof. J.-P. Weigle erfolgreich abgeschlossen. Helgas Hauptinstrument ist die klassische Gitarre, doch wenn sie uns während der Chorprobe auf dem Klavier begleitet, merkt jeder, dass sie sich auch auf den Tasten zu Hause fühlt.

Uns begeistert vor allem ihr Enthusiasmus, endlich einmal wieder mit einem Kammerchor zu arbeiten, und ihre erfrischende, positive Art. Helgas Singstimme ist, selbst wenn sie leise ein paar Töne anstimmt, klar und wunderschön und begeisterte den Chor von Anfang an. Neben ihrer lustigen und lockeren Art überzeugt sie durch ihre fundierte Ausbildung und ihr exzellentes Gehör für Schwachstellen und Intonation. Ihr fundiertes Wissen über die chorische Interpretation von Stücken setzt sie auf individuelle Weise um. Helga legt viel Wert auf das intuitive “aufeinander hören“ und erfreut uns beim Einsingen regelmäßig mit Ideen, die uns persönlich und als Gruppe auf die Probe stellen. Egal, ob wir die Übungen erfolgreich gemeistert haben oder schier daran verzweifelt sind, die Stimmung im Chor ist sofort entspannt und aufgelockert. Nun kann das eigentliche Singen und die konzentrierte Arbeit an den Stücken beginnen.

Wir freuen uns darauf, mit Helga Delgado neue musikalische Gefilde zu erforschen, da sie uns sicherlich in bisher unbekanntes, aufregendes Terrain entführen wird. Ihr breit gefächertes Repertoire lässt dem Schöneberger Kammerchor genügend Raum für altbekannte Stilrichtungen und beschert uns zugleich große Entwicklungsmöglichkeiten. Helga hat eine Vorliebe für alte Musik und Stücke aus aller Welt.